EPU & KMU SCHUTZSCHILD

Die österreichische Wirtschaft wird in jeder Hinsicht von Klein- und Mittelbetrieben (KMU) sowie Einpersonen-Unternehmungen (EPU) getragen. Sie stellen 99,7 % der heimischen Betriebe und schaffen den Löwenanteil der nationalen Wertschöpfung von ca 60 % -- auch bei den Umsätzen und bei der Beschäftigung.

Überdurchschnittlich ist nach wie vor der Zuwachs bei den EPUs. Damit verbunden sind positive Effekte für den Arbeitsmarkt. KMUs und EPUs verzeichneten selbst in schwierigen Jahren wie 2008/2009 wachsende Beschäftigung (+0,3%), Großunternehmen jedoch setzen Arbeitnehmer in signifikantem Ausmaß frei (-5%). Am höchsten war die Zuwachsrate bei Unternehmen mit einem Mitarbeitenden (+ 6%)! 

Es sind also zu einem guten Teil die EPUs und KMU, sowie die Neuen Selbständigen, die in Österreich für prosperitäres Wachstum sorgen. Umso unverständlicher ist es, dass letztere nicht einmal eine Lobby haben, die sie wirkungsvoll unterstützt.

Doch gerade diese Gruppe bräuchte Hilfe am Nötigsten. Bei den Neuen Selbständigen liegt die Armutsquote bei 17% (österreichweit 11%) und zwei Drittel erwirtschaften einen Jahresumsatz zwischen EUR 7.500 und EUR 60.000 (vor Steuern und Abgaben!). Viele kommen ursprünglich aus unselbständigen Beschäftigungsverhältnissen und fühlen sich nicht selten mit Bürokratie und Auflagen, Finanzamtsvoraus- und Sozialversicherungs-Nachzahlungen überfordert.

Der Sorgen Namen sind Legion. Das Wirtschaftsforum (WFTT) setzt daher für 2014 einen Arbeitsschwerpunkt unter dem Titel "EPU & KMU Schutzschild". Im Besonderen wird dabei auf die Bedürfnisse von KMUs, EPUs und Neuen Selbständigen eingegangen. Geplant sind u.a. sechs Veranstaltungen zu Themen wie "Erster Mitarbeiter", "Arbeitsunfähigkeit und Krankheit", "Qualifizierung" und "Zertifizierung" sowie "Unternehmens- und Wachstums-Finanzierung". Gemeinsam mit renommierten Partnern werden diese und weitere im Laufe des Jahres entstehende Anliegen behandelt, sodass auch Kleinstunternehmen einen Zugang zu relevanten Informationen, Tipps & Tricks aus allen Bereichen, Förderungen und Finanzierungen erhalten.


Wir freuen uns, Sie demnächst bei unseren Veranstaltungen begrüssen zu dürfen.


Organisationsteam EPU & KMU-Schutzschild:
Josef Miedl, Johannes Zeitelberger, 
Kurt Ludikovsky



Für einen guten Plan professionellen Rat einholen!
Bürokratie und Abgaben überfordern v.a. Kleinstunternehmer

Das KMU & EPU-Schutzschild hilft!

Ob Gewerbe, Handwerk oder Neue Selbständige ...

... es gibt mehr Unterstützung, als Sie denken!

Melden Sie sich jetzt zur nächsten Veranstaltung an!




VERANSTALTUNGSÜBERSICHT

NÄCHSTE TERMINE



NACHLESE
vom 18.9.2014

vom 12.5.2014

vom 12.5.2014

vom 12.5.2014

So schnell ist eine Bankomatkarte ausgelesen!


"Mein erster Mitarbeiter gratis"
vom 13.2.2014, Schloss Hernstein
Vorstellung & Diskussion der neuen Förderprogramme des AMS speziell für EPU und KMU bei der Einstellung von Mitarbeitern.
Mit
Claudia Schweiger, Leiterin AMS Baden

http://www.ams.at/noe/sfu/sfugs_baden.html
Maria Tschiderer, AMS Unternehmerservice

Annette Grögler, Künstlerin

Moderation: Johannes Zeitelberger




ć
Johannes Zeitelberger,
14.02.2014, 06:46
Ċ
Kurt Ludikovsky,
28.01.2014, 05:22